Eine Frauenbewegung am Puls der Zeit

Schwesternkreise, Rotes Zelt

Schossraumarbeit

Was ist Schwesternschaft?

Schwesternschaft ist die Grundlage für das Erblühen einer neuen weiblichen Kultur.
Die Matrix, auf der ein neues Miteinander basierend auf weiblichen Prinzipien gelebt werden kann.

Schwesternschaft heißt Verbundenheit unter Frauen. Anteilnahme und Solidarität unter Frauen.

Im Geist der Schwesternschaft besinne ich mich darauf, daß wir Frauen alle Teil einer kollektiven Geschichte sind, daß wir alle das gleiche Erbe in uns tragen – denselben Schmerzkörper kennen, diesselben Sehnsüchte, dasselbe weibliche Potential, das Erblühen mag.

Im Geist der Schwesternschaft erkenne ich gleichzeitig die Einzigartigkeit einer jeden an, die besonderen Qualitäten und Gaben, die spezielle Schönheit und Strahlkraft einer jeden.

Schossraumarbeit

Es gibt kein Grund zum Vergleich, Neid oder Konkurrenz. Wenn jede in ihrer Kraft erblüht, braucht es keine Konkurrenz. Ich kann mich an der anderen erfreuen, sie als Bereicherung oder Ergänzung sehen. Wie Blumen auf einer Blumenwiese. Jede blüht für sich und gemeinsam sind sie ein wunderschönes Blütenmeer.

Schwesternschaft heißt, die andere in ihrer Größe und in ihrem Potential zu sehen und darin im Wachsen zu unterstützen.
Das kann auch mal bedeuten, sie unbequem in ihren Schatten zu spiegeln. Oder in ihrer Stärke herauszufordern oder Illusionen zu zerschneiden oder Impulse zu setzen.

Schwesternschaft heißt, die andere als Spiegel meiner selbst zu sehen, als eine Facette meiner Weiblichkeit.
Es heißt, voneinander zu lernen, mal Wegweisende, mal Lernende zu sein.
Schwesternschaft heißt zu verstehen, daß viele persönliche Themen eigentlich kollektive Themen sind – und darum am leichtesten gemeinsam weiterbewegt und transformiert werden können.

Wenn wir im Geist der Schwesternschaft zusammenkommen, wenn das Feld der Schwesternschaft entsteht, dann...
...kann das wie ein großes Transformationschakra wirken, durch das kollektiver Frauenschmerz erlöst werden kann
...kann das wie ein Geburtskanal wirken, durch das die Kraft der Göttin durchkommt, in allen zum Leuchten kommt
...entsteht das Gefühl von einem tiefen Ankommen, im Heimathafen zu sein, ein Pool, der jede nährt und stärkt...
das Erfüllen einer Sehnsucht, die jede in sich trägt...nach tiefer Verbundenheit

Mayonah Bliss

Was macht einen Schwesternkreis aus?

Kraft der Schwesternschaft - Vortrag von Mayonah

DownloadKraft-der-Schwesternschaft.pdf 
Download


 

Schossraumarbeit

Das Rote Zelt

Den Ursprung roter Zelte finden wir in Kulturen, deren Mädchen und Frauen zur Zeit ihrer Monatsblutung Zelte aufsuchten, um dort in dieser besonderen Zeit des Blutens, der Visionen und der Transformation ungestört für sich zu sein. Diese Zelte wurden oft auch als Zufluchtsort und für Geburten genutzt.
Inzwischen gibt es eine weit verbreitete „Red Tent Bewegung“, die die tiefe Sehnsucht stillt, sich im Kreis von Frauen mit Mutter Erde, unserer urweiblichen Kraft, zu verbinden, sich achtsam zu begegnen, füreinander da zu sein, sich zu nähren und zu begleiten.

Mädchen, Frauen und alte Weise kommen zusammen, um sich eine Auszeit zu schenken, einander Gutes zu tun, Freude, Genuss und auch Tiefe zu erleben, sich auch auszutauschen über Themen wie Weiblichkeit, Gesundheit, Sexualität und Geburt.

Weltweit kommen Frauen monatlich zusammen, um sich liebevoll zu unterstützen, miteinander zu singen, kreativ zu sein und zu teilen.
In diesem Raum sind wir alle Schwestern, erschaffen gemeinsam einen sicheren und heiligen Ort des Friedens, von dem aus wir wieder heiler und tief verbunden mit dem Urweiblichen und Urmännlichen, in die Welt hinausgehen können.

Gönna Pezely / Pari Christine Feldmann